top of page
Rusty Stone - Live & Alone

Rusty Stone
Live And Alone



Solo on the road
with
Blues & Roots
More Info >>

Contact
Booking​



+49 172 8190217
+41 76 5491956

rusty@stone-music.com

2024 - Badener Neueste Nachrichten - D-Bühl - Schüttekeller

Rusty  Stone - Presseinfo

 

Rusty Stone – authentischer Folk-Blues-Künstler – ist allein mit seiner rauchigen Stimme, Gitarren und Effektgeräten ausgerüstet unterwegs und seine Musik (Fingerpicking und Bottleneckspiel) ist gewürzt mit Country, Folk, Blues, Rock’n’Roll und Americana. Eigene Songs und ausgesuchte Coverversionen von alten Bluesmeistern und Songwritern bekommt der Besucher in einem abwechslungs-reichen Konzert zu hören.

Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt. Deltablues-Heroen wie Lightnin‘ Hopkins, Robert Johnson, Blind Willie Johnson, Mississippi John Hurt oder Skip James verschlingt Rusty Stone genauso wie die Rolling Stones (Dead Flowers), Ry Cooder, John Hammond, Johnny Winter, Tom Waits, Stevie Ray Vaughan oder Roy Rogers.

Dabei lohnt es sich besonders, ihn auf der Bühne zu erleben. Seine Live-Show hinterlässt offene Münder, ersetzt Rusty dank seiner Power doch ein komplettes Trio: Mit dem Daumen zupft er den Bass, mit den Fingern die Solo-Gitarre und stampft dazu auf wie mit einem Drumkit – ganz in der Tradition der alten Blueser. Akustische Insrumente, eine Mundharmonika und vor allem die Stimme von Rusty Stone ist alles, um den Bluesdruck zu erhöhen und das Publikum in seinen Bann zu schlagen und zu begeistern. Manchmal wird es so leise, dass man eine Stecknadel fallen hört und dann wieder tobt er sich auf seinen diversen akustischen Bluesmaschinen aus, dass es die Zuhörer fast von den Hockern reißt. Rusty ist ein genialer Geschichtenerzähler, der in seinen eigenen und gecoverten Songs mit warmer und sonorer Stimme den Zuhörer in seine Blueswelt entführt und sich dabei raffiniert an der Gitarre begleitet. Was er wie beiläufig von den Gitarrensaiten pflückt, ist ein besonderer Genuss. Minimalistische Bluesgrooves verbindet er mit gefühlvollen Bottleneckslides und rasender Fingerfertigkeit

 

Presse

 

Zum Abschluss des Sommerfests griff Rusty Stone brillant in die Saiten. Er entführte sein Publikum in die Bereiche des Blues, Country und des Americana. Das kam bei den begeisterten Gästen richtig gut an. (Schwarzwälder Bote)

 

Den Auftakt machte der Folk-Blues-Künstler Rusty Stone. Als hätte er seine Stimmer jahrelang in Cognac gebadet und mit dem Rauchen von dicken Cohibas verfeinert. Markant, urchig und tiefsonor klang sein Gesangsorgan. Mit einem Effektgerät als Assistenten legte er einen Klangteppich auf die Safrangasse, als wäre er mit einer ganzen Cowboygang aus dem Wilden Westen angereist. (Schaffhauser Nachrichten - Schweiz)

 

Atemberaubend Rusty Stone, der mit seiner Fingerfertigkeit nicht nur den Ohren schmeichelte: Es war schon faszinierend anzuschauen, wie der Gitarrist flink über die Saiten huschte. (Rhein Zeitung)

 

Wer Rusty Stone noch nicht gesehen hat, hat eindeutig eine Blueslegende verpasst. (Süddeutsche Zeitung)

 

Rusty ist ein Ausnahmegitarrist, der sein Instrument vom höchsten bis zum tiefsten Bund beherrscht. (Salzgitter Zeitung)



Pressfotos
(auf Foto klicken dann öffnet sich die Seite mit dem Foto)

Rusty Stone - Live & Alone
Rusty Stone - Live & Alone
Rusty Stone - Live & Alone
Rusty Stone - Live & Alone

Steve Jones from BluesBlast Magazine released a wonderful review about my Album »The Blues In Me«:

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Munich, Germany, is home to Rusty Stone where he’s been a fixture on the blues scene since the 1980’s. Like most musicians, Stone found the pandemic to be full of angst and pressure, but it also became an opportunity to write songs and focus on playing other instruments. Here he sings and plays guitars, mandolin, banjo, harp, stompbox, and ukulele. Joining him are Tom Peschel on upright bass and Ludwig Seuss on accordion.   The album is rootsy, all acoustic, completely original and well-crafted overall.

The title track opens the album.  Stone plays some thoughtful resonator and sings in similar fashion– restrained, pensive and with feeling. Nice finger picking and equally good vocals set the tone for a fine acoustic blues CD. The pace picks up as Rusty strums and plays harp on “Enjoy Your Life,” a song about enjoying life now because you can’t take anything with you. “When I Was Young” is a slow blues with lots of feeling. Stone reflects back on days past and the fact that getting old is not always fun. He’s a great storyteller in his songs, lyrics and presentation. The accordion softly playing in the background helps set the mood here. In “A Song For You,” Stone returns to the up tempo guitar and harp and he does another great job with it.

“Another Story” is a Dylan-esque styled piece; his vocals here and harp hearken back to Dylan’s early days. Next is “Shelter You” where Stone gets more upbeat and sings about providing shelter and protection for his woman. He does some nice finger picking on this cut. “Old Enough” is another cut where getting old is in the topic of conversation; being able to sing the blues is certainly “enhanced” by aging and it is his passion. Rusty offers up a sweet solo on the resonator on this track. He concludes with a pretty instrumental entitled “Hummingbird.” Stone plays solo and fingerpicks his ukulele with feeling and emotion.

I’d not heard Stone’s music before; he does a superb job with his guitar work, songwriting and vocals. I look forward to searching out and hearing more of his stuff– he is well worth a listen!

bottom of page